Sun Java System Directory Server Enterprise Edition 6.3.1 Versionshinweise

Directory Proxy Server &; Einschränkungen

In diesem Abschnitt werden Einschränkungen im Produkt dargestellt.

Ändern Sie die Dateizugriffsberechtigungen nicht manuell.

Änderungen an den Dateizugriffsberechtigungen installierter Directory Server Enterprise Edition-Produktdateien verhindern unter Umständen den einwandfreien Betrieb der Software. Ändern Sie Dateizugriffsberechtigungen nur, wenn die Anleitungen in der Produktdokumentation oder der Sun-Support Sie dazu anweisen.

Zum Umgehen dieser Einschränkung installieren Sie Produkte und erstellen Serverinstanzen als Benutzer, der über entsprechende Benutzer- und Gruppenberechtigungen verfügt.

Selbstsignierte Zertifikate können nicht verlängert werden.

Wenn Sie ein selbstsigniertes Serverzertifikat erstellen, achten Sie darauf, dass Sie eine Gültigkeit mit ausreichender Länge angeben, sodass Sie das Zertifikat nicht verlängern müssen.

Directory Proxy Server stellt die Unteilbarkeit mit den Schreibvorgängen für die zusammengelegte Datenansicht nicht sicher.

Verwenden Sie die zusammengelegte Datenansicht nicht für Schreibvorgänge, um die Unteilbarkeit sicherzustellen. Wenn Sie Schreibvorgänge an einer zusammengelegten Datenansicht ausführen, verwenden Sie einen externen Mechanismus, um Inkonsistenzen zu verhindern oder zu entdecken. Über das Directory Proxy Server-Fehlerprotokoll können Sie Inkonsistenzen überwachen.