JavaScript is required to for searching.
Navigationslinks ´┐Żberspringen
Druckansicht beenden
Oracle Solaris ZFS-Administrationshandbuch
search filter icon
search icon

Dokument-Informationen

Vorwort

1.  Oracle Solaris ZFS-Dateisystem (Einführung)

2.  Erste Schritte mit Oracle Solaris ZFS

3.  Unterschiede zwischen Oracle Solaris ZFS und herkömmlichen Dateisystemen

4.  Verwalten von Oracle Solaris ZFS-Speicher-Pools

5.  Installieren und Booten eines Oracle Solaris ZFS-Root-Dateisystems

Installieren und Booten eines Oracle Solaris ZFS-Root-Dateisystems (Übersicht)

Leistungsmerkmale für die ZFS-Installation

Oracle Solaris-Installation und Live Upgrade: Voraussetzungen für die ZFS-Unterstützung

Voraussetzungen für die Oracle Solaris-Version

Allgemeine Voraussetzungen für einen ZFS-Speicher-Pool

Erforderliche Festplattenkapazität für ZFS-Speicher-Pools

Voraussetzungen für die Konfiguration des ZFS-Speicher-Pools

Installieren eines ZFS-Root-Dateisystems (Erstinstallation von Oracle Solaris)

Erstellen eines gespiegelten ZFS-Root-Pools (nach der Installation)

Installieren eines ZFS-Root-Dateisystems (Oracle Solaris Flash-Archiv-Installation)

Installieren eines ZFS-Root-Dateisystems (JumpStart-Installation)

JumpStart-Schlüsselwörter für ZFS

JumpStart-Profilbeispiele für ZFS

JumpStart-Probleme im Zusammenhang mit ZFS

Migrieren in ein ZFS-Root-Dateisystem oder Aktualisieren eines ZFS-Root-Dateisystems (Live Upgrade)

Probleme bei der ZFS-Migration mit Live Upgrade

Migrieren oder Aktualisieren eines ZFS-Root-Dateisystems mit Live Upgrade (ohne Zonen)

Verwenden von Live Upgrade zum Migrieren oder Aktualisieren eines Systems mit Zonen (Solaris 10 10/08)

So migrieren Sie ein UFS-Root-Dateisystem mit Zonen-Roots auf UFS auf ein ZFS-Root-Dateisystem (Solaris 10 10/08)

So konfigurieren Sie ein ZFS-Root-Dateisystem mit Zonen-Roots auf ZFS (Solaris 10 10/08)

So aktualisieren bzw. patchen Sie ein ZFS-Root-Dateisystem mit Zonen-Roots auf ZFS (Solaris 10 10/08)

Verwenden des Oracle Solaris Live Upgrade zum Migrieren oder Aktualisieren eines Systems mit Zonen (ab Solaris 10 5/09)

Unterstütztes ZFS mit Zonen-Root-Konfigurationsinformationen (ab Solaris 10 5/09)

So erstellen Sie eine ZFS-BU mit einem ZFS-Root-Dateisystem und einem Zonen-Root (ab Solaris 10 5/09)

So aktualisieren oder patchen Sie ein ZFS-Root-Dateisystem mit Zonen-Roots (ab Solaris 10 5/09)

So migrieren Sie ein UFS-Root-Dateisystem mit Zonen-Roots in ein ZFS-Root-Dateisystem (ab Solaris 10 5/09)

ZFS-Unterstützung für Swap- und Dump-Geräte

Anpassen der Größe von ZFS-Swap- und Dump-Geräten

Behebung von Problemen mit ZFS-Dump-Geräten

Booten aus einem ZFS-Root-Dateisystem

Booten von einer alternativen Festplatte in einem gespiegelten ZFS-Root-Pool

SPARC: Booten aus einem ZFS-Root-Dateisystem

x86: Booten aus einem ZFS-Root-Dateisystem

Lösen von Problemen mit ZFS-Einhängepunkten, die ein erfolgreiches Booten verhindern (Solaris 10 10/08)

So lösen Sie Probleme mit ZFS-Einhängepunkten

Booten zur Wiederherstellung in einer ZFS-Root-Umgebung

So booten Sie im ZFS-Failsafe-Modus

So booten Sie ZFS von einem alternativen Datenträger

Wiederherstellen von ZFS-Root-Pool oder Root-Pool-Schnappschüssen

So ersetzen Sie eine Festplatte im ZFS-Root-Pool

So erstellen Sie Root-Pool-Schnappschüsse

So erstellen Sie einen ZFS-Root-Pool neu und stellen Root-Pool-Schnappschüsse wieder her

So erstellen Sie nach dem Booten im Failsafe-Modus ein Dateisystem im Zustand eines früheren Schnappschusses wieder her

6.  Verwalten von Oracle Solaris ZFS-Dateisystemen

7.  Arbeiten mit Oracle Solaris ZFS-Snapshots und -Klonen

8.  Schützen von Oracle Solaris ZFS-Dateien mit Zugriffskontrolllisten und Attributen

9.  Delegierte Oracle Solaris ZFS-Administration

10.  Fortgeschrittene Oracle Solaris ZFS-Themen

11.  Problembehebung und Pool-Wiederherstellung in Oracle Solaris ZFS

A.  Oracle Solaris ZFS-Versionsbeschreibungen

Index

Installieren und Booten eines Oracle Solaris ZFS-Root-Dateisystems (Übersicht)

Folgende Methoden zum Installieren und Booten eines ZFS-Root-Dateisystems stehen zur Verfügung:

Nach der Installation eines ZFS-Root-Dateisystems oder der Migration in ein ZFS-Root-Dateisystem auf einem SPARC- oder x86-System startet das System automatisch aus dem ZFS-Root-Dateisystem. Weitere Informationen zum Ändern des Boot-Verhaltens finden Sie unter Booten aus einem ZFS-Root-Dateisystem.

Leistungsmerkmale für die ZFS-Installation

In dieser Oracle Solaris-Version stehen die folgenden Leistungsmerkmale für die ZFS-Installation zur Verfügung:

Die folgenden Installationsfunktionen stehen in diesem Release nicht zur Verfügung:

Oracle Solaris-Installation und Live Upgrade: Voraussetzungen für die ZFS-Unterstützung

Vergewissern Sie sich vor dem Versuch, ein ZFS-Root-Dateisystem auf einem System zu installieren oder ein UFS- in ein ZFS-Root-Dateisystem zu migrieren, dass folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

Voraussetzungen für die Oracle Solaris-Version

Sie haben folgende Möglichkeiten, ein ZFS-Root-Dateisystem zu installieren und zu booten oder in ein ZFS-Root-Dateisystem zu migrieren:

Allgemeine Voraussetzungen für einen ZFS-Speicher-Pool

In den folgenden Abschnitte werden der Speicherplatz für ZFS-Root-Pools und Konfigurationsvoraussetzungen beschrieben.

Erforderliche Festplattenkapazität für ZFS-Speicher-Pools

Ein ZFS-Root-Dateisystem benötigt mehr Speicherplatz im Pool als ein UFS-Root-Dateisystem, da Swap- und Dump-Geräte in einer ZFS-Root-Umgebung separate Speichergeräte sein müssen. In UFS-Root-Dateisystemen sind Swap- und Dump-Geräte standardmäßig dasselbe Gerät.

Wenn auf einem System ein ZFS-Root-Dateisystem installiert oder ein Upgrade darauf vorgenommen wird, hängen die Größe des Swap-Bereichs und des Dump-Geräts von der physischen Speicherkapazität ab. Die Mindestgröße des verfügbaren Pool-Speicherplatzes im Pool für ein bootfähiges ZFS-Root-Dateisystem richtet sich nach der Größe des physischen Speichers, dem freien Speicherplatz auf der Festplatte und der Anzahl der zu erstellenden Boot-Umgebungen (BUs).

Beachten Sie die erforderliche Festplattenkapazität für ZFS-Speicher-Pools:

Voraussetzungen für die Konfiguration des ZFS-Speicher-Pools

Machen Sie sich mit folgenden Voraussetzungen bezüglich der Konfiguration von ZFS-Speicher-Pools vertraut: