JavaScript is required to for searching.
Navigationslinks ├╝berspringen
Druckansicht beenden
Oracle Solaris 11.1 - Versionshinweise     Oracle Solaris 11.1 Information Library (Deutsch)
search filter icon
search icon

Dokumentinformationen

Vorwort

1.  Vorbereitende Schritte

2.  Installationsprobleme

3.  Updateprobleme

Probleme beim Update auf Oracle Solaris 11.1

syslog meldet, dass die Aliasdatenbank /etc/mail/aliases.db nach einem Update nicht mehr aktuell ist (7096745)

/var/crash-Inhalte bleiben beim Updaten von Oracle Solaris 11 auf Oracle Solaris 11.1 in einem Verzeichnis erhalten (7174490)

64 Bit: Dienstprogramm iscsiadm kann die Erkennungsadresse nicht entfernen (7184125)

Update von Oracle Solaris 11-SRU (Support Repository Update) der Version 12 oder höher auf Oracle Solaris 11.1 schlägt fehl, wenn Fetchmail installiert ist (7200467)

Update von Oracle Solaris 11-SRU (Support Repository Update) der Version 12 oder höher auf Oracle Solaris 11.1 schlägt fehl, wenn BIND installiert ist (7203326)

SPARC: Update von Oracle Solaris 11-SRU 10 schlägt auf einem System mit Zonen fehl (7192769)

4.  Laufzeitprobleme

A.  Bereits dokumentierte und in der Version 11.1 von Oracle Solaris korrigierte Bugs

Probleme beim Update auf Oracle Solaris 11.1

Die folgenden Probleme können beim Updaten auf Oracle Solaris 11.1 auftreten.  

syslog meldet, dass die Aliasdatenbank /etc/mail/aliases.db nach einem Update nicht mehr aktuell ist (7096745)

Auf einem System, dem keine lokalen Aliasse (/etc/mail/aliases) hinzugefügt wurden, wird nach dem Update von einer früheren Oracle Solaris-Version auf Oracle Solaris 11.1 möglicherweise folgende Protokollmeldung angezeigt:

hostname sendmail[<pid>]: 
[ID 702911 mail.info] alias database /etc/mail/aliases.db out of date

Diese Meldung betrifft Ihr System nicht.

Problemumgehung: Führen Sie /usr/sbin/newaliases mit root-Berechtigungen aus.

/var/crash-Inhalte bleiben beim Updaten von Oracle Solaris 11 auf Oracle Solaris 11.1 in einem Verzeichnis erhalten (7174490)

Wenn beim Update von Oracle Solaris 11 auf Oracle Solaris 11.1 das Verzeichnis /var/crash nicht leer ist, bewahrt das Dienstprogramm pkg die Inhalte dieses Verzeichnisses, indem es sie während des Updates in ein temporäres Verzeichnis verschiebt. Die folgende Meldung wird angezeigt:

The following unexpected or editable files and directories were
salvaged while executing the requested package operation; they
have been moved to the displayed location in the image:

  var/crash -> /tmp/tmpkh1zTy/var/pkg/lost+found/var/crash-20120906T161348Z

crash-20120906T161348Z entspricht dem Verzeichnisnamen samt Zeitstempel. Beachten Sie, dass der Verzeichnisname in Abhängigkeit von der Updatezeit variiert.

Problemumgehung: Da es sich bei den Dateien um Systemabsturz-Dumps handelt, funktioniert das System auch ohne sie ordnungsgemäß. Wenn Sie die Dateien behalten möchten, überprüfen Sie den Inhalt des Zielverzeichnisses und kopieren Sie die erforderlichen Dateien zurück in das Verzeichnis /var/crash.

64 Bit: Dienstprogramm iscsiadm kann die Erkennungsadresse nicht entfernen (7184125)

Wenn ein Benutzer auf Oracle Solaris 11.1 updatet und dabei der iSCSI-Initiator die discovery-address enthält, kann der Benutzer nach dem Update die alte discovery-address nicht löschen. Folgende Fehlermeldung wird möglicherweise angezeigt:

iscsiadm: unexpected OS error
iscsiadm: Unable to complete operation

Problemumgehung: Entfernen Sie vor dem ersten Neustart mit der vorherigen Boot-Umgebung die discovery-address mithilfe des folgenden Befehls:

# iscsiadm remove discovery-address IP-address[:port-number]

Sie können dann die neue discovery-address nach dem Update hinzufügen.

Update von Oracle Solaris 11-SRU (Support Repository Update) der Version 12 oder höher auf Oracle Solaris 11.1 schlägt fehl, wenn Fetchmail installiert ist (7200467)

Ein Update von einem Oracle Solaris 11-SRU (Support Repository Update) der Version 12 oder höher auf Oracle Solaris 11.1 ist nicht möglich, wenn Fetchmail is installiert ist.

Oracle Solaris 11.1 unterstützt die Fetchmail-Version 6.3.21, während Oracle Solaris 11-SRU der Version 12 und höher die Version 6.3.22 von Fetchmail unterstützen. Der Updatevorgang schlägt fehl, da die unterstützte Fetchmail-Version in einem SRU der Version 12 höher ist.

Problemumgehung: Wählen Sie eine der folgenden Lösungen:

Update von Oracle Solaris 11-SRU (Support Repository Update) der Version 12 oder höher auf Oracle Solaris 11.1 schlägt fehl, wenn BIND installiert ist (7203326)

Ein Update von einem Oracle Solaris 11-SRU (Support Repository Update) der Version 12 oder höher auf Oracle Solaris 11.1 ist nicht möglich, wenn BIND installiert ist.

Problemumgehung: Wählen Sie eine der folgenden Lösungen:

SPARC: Update von Oracle Solaris 11-SRU 10 schlägt auf einem System mit Zonen fehl (7192769)

Auf einem SPARC-System mit Zonen schlägt ein Update auf Oracle Solaris 11.1 fehl, wenn Sie das Oracle Solaris 11-SRU 10 ausführen oder die Updatepakete aus dem Release-Repository verwenden. Folgende Fehlermeldung wird möglicherweise angezeigt:

pkg sync-linked: No solution was found to satisfy constraints

Problemumgehung: Melden Sie sich bei der Zone an, und entfernen Sie das Paket ldomsmanager mithilfe des folgenden Befehls:

# pkg uninstall ldomsmanager