JavaScript is required to for searching.
Navigationslinks ´┐Żberspringen
Druckansicht beenden
Oracle Solaris ZFS-Administrationshandbuch
search filter icon
search icon

Dokument-Informationen

Vorwort

1.  Oracle Solaris ZFS-Dateisystem (Einführung)

2.  Erste Schritte mit Oracle Solaris ZFS

3.  Unterschiede zwischen Oracle Solaris ZFS und herkömmlichen Dateisystemen

4.  Verwalten von Oracle Solaris ZFS-Speicher-Pools

5.  Installieren und Booten eines Oracle Solaris ZFS-Root-Dateisystems

Installieren und Booten eines Oracle Solaris ZFS-Root-Dateisystems (Übersicht)

Leistungsmerkmale für die ZFS-Installation

Oracle Solaris-Installation und Live Upgrade: Voraussetzungen für die ZFS-Unterstützung

Voraussetzungen für die Oracle Solaris-Version

Allgemeine Voraussetzungen für einen ZFS-Speicher-Pool

Erforderliche Festplattenkapazität für ZFS-Speicher-Pools

Voraussetzungen für die Konfiguration des ZFS-Speicher-Pools

Installieren eines ZFS-Root-Dateisystems (Erstinstallation von Oracle Solaris)

Erstellen eines gespiegelten ZFS-Root-Pools (nach der Installation)

Installieren eines ZFS-Root-Dateisystems (Oracle Solaris Flash-Archiv-Installation)

Installieren eines ZFS-Root-Dateisystems (JumpStart-Installation)

JumpStart-Schlüsselwörter für ZFS

JumpStart-Profilbeispiele für ZFS

JumpStart-Probleme im Zusammenhang mit ZFS

Migrieren in ein ZFS-Root-Dateisystem oder Aktualisieren eines ZFS-Root-Dateisystems (Live Upgrade)

Probleme bei der ZFS-Migration mit Live Upgrade

Migrieren oder Aktualisieren eines ZFS-Root-Dateisystems mit Live Upgrade (ohne Zonen)

Verwenden von Live Upgrade zum Migrieren oder Aktualisieren eines Systems mit Zonen (Solaris 10 10/08)

So migrieren Sie ein UFS-Root-Dateisystem mit Zonen-Roots auf UFS auf ein ZFS-Root-Dateisystem (Solaris 10 10/08)

So konfigurieren Sie ein ZFS-Root-Dateisystem mit Zonen-Roots auf ZFS (Solaris 10 10/08)

So aktualisieren bzw. patchen Sie ein ZFS-Root-Dateisystem mit Zonen-Roots auf ZFS (Solaris 10 10/08)

Verwenden des Oracle Solaris Live Upgrade zum Migrieren oder Aktualisieren eines Systems mit Zonen (ab Solaris 10 5/09)

Unterstütztes ZFS mit Zonen-Root-Konfigurationsinformationen (ab Solaris 10 5/09)

So erstellen Sie eine ZFS-BU mit einem ZFS-Root-Dateisystem und einem Zonen-Root (ab Solaris 10 5/09)

So aktualisieren oder patchen Sie ein ZFS-Root-Dateisystem mit Zonen-Roots (ab Solaris 10 5/09)

So migrieren Sie ein UFS-Root-Dateisystem mit Zonen-Roots in ein ZFS-Root-Dateisystem (ab Solaris 10 5/09)

ZFS-Unterstützung für Swap- und Dump-Geräte

Anpassen der Größe von ZFS-Swap- und Dump-Geräten

Behebung von Problemen mit ZFS-Dump-Geräten

Booten aus einem ZFS-Root-Dateisystem

Booten von einer alternativen Festplatte in einem gespiegelten ZFS-Root-Pool

SPARC: Booten aus einem ZFS-Root-Dateisystem

x86: Booten aus einem ZFS-Root-Dateisystem

Lösen von Problemen mit ZFS-Einhängepunkten, die ein erfolgreiches Booten verhindern (Solaris 10 10/08)

So lösen Sie Probleme mit ZFS-Einhängepunkten

Booten zur Wiederherstellung in einer ZFS-Root-Umgebung

So booten Sie im ZFS-Failsafe-Modus

So booten Sie ZFS von einem alternativen Datenträger

Wiederherstellen von ZFS-Root-Pool oder Root-Pool-Schnappschüssen

So ersetzen Sie eine Festplatte im ZFS-Root-Pool

So erstellen Sie Root-Pool-Schnappschüsse

So erstellen Sie einen ZFS-Root-Pool neu und stellen Root-Pool-Schnappschüsse wieder her

So erstellen Sie nach dem Booten im Failsafe-Modus ein Dateisystem im Zustand eines früheren Schnappschusses wieder her

6.  Verwalten von Oracle Solaris ZFS-Dateisystemen

7.  Arbeiten mit Oracle Solaris ZFS-Snapshots und -Klonen

8.  Schützen von Oracle Solaris ZFS-Dateien mit Zugriffskontrolllisten und Attributen

9.  Delegierte Oracle Solaris ZFS-Administration

10.  Fortgeschrittene Oracle Solaris ZFS-Themen

11.  Problembehebung und Pool-Wiederherstellung in Oracle Solaris ZFS

A.  Oracle Solaris ZFS-Versionsbeschreibungen

Index

Installieren eines ZFS-Root-Dateisystems (Oracle Solaris Flash-Archiv-Installation)

In Solaris 10 10/09 kann ein Flash-Archiv auf einem System mit einem UFS-Root-Dateisystem oder einem ZFS-Root-Dateisystem erstellt werden. Ein Flash-Archiv eines ZFS-Root-Pools enthält die gesamte Pool-Hierarchie außer Swap- und Dump-Volumes und ausgeschlossene Datensätze. Die Swap- und Dump-Volumes werden bei der Installation des Flash-Archivs erstellt. Sie können bei der Flash-Archiv-Installation wie folgt vorgehen:

Beachten Sie folgende Einschränkungen, bevor Sie ein System mit einem ZFS-Flash-Archiv installieren:

Nachdem ein Mastersystem mit Solaris 10 10/09 oder einer höheren Version installiert oder aktualisiert wurde, können Sie ein ZFS-Flash-Archiv erstellen, um ein Zielsystem zu installieren. Dieser Vorgang läuft im Wesentlichen wie folgt ab:

Die folgenden Archivierungsoptionen werden zur Installation eines ZFS-Root-Pools mit einem Flash-Archiv unterstützt:

Nach Installation eines ZFS-Flash-Archivs wird das System wie folgt konfiguriert:

Beispiel 5-2 Installieren eines ZFS-Flash-Archivs auf einem System (JumpStart-Installation)

Nachdem Sie das Mastersystem mit Solaris 10 10/09 oder einer höheren Version installiert oder aktualisiert haben, erstellen Sie ein Flash-Archiv des ZFS-Root-Pools. Beispiel:

# flarcreate -n zfsBE zfs10upflar
Full Flash
Checking integrity...
Integrity OK.
Running precreation scripts...
Precreation scripts done.
Determining the size of the archive...
The archive will be approximately 6.77GB.
Creating the archive...
Archive creation complete.
Running postcreation scripts...
Postcreation scripts done.

Running pre-exit scripts...
Pre-exit scripts done.

Erstellen Sie anschließend auf dem System, das als Installationsserver dienen soll, ein JumpStart-Profil. Gehen Sie dabei so wie bei der normalen Installation eines Systems vor. Das folgende Profil wird beispielsweise für die Installation des zfs10upflar-Archivs verwendet:

install_type flash_install
archive_location nfs system:/export/jump/zfs10upflar
partitioning explicit
pool rpool auto auto auto mirror c0t1d0s0 c0t0d0s0

Beispiel 5-3 Erstinstallation eines bootfähigen ZFS-Root-Dateisystems (Flash-Archiv-Installation)

Sie können ein ZFS-Root-Dateisystem durch Auswahl der Option zur Flash-Installation installieren. Bei dieser Option wird davon ausgegangen, dass bereits ein ZFS-Flash-Archiv erstellt wurde und zur Verfügung steht.

  1. Wählen Sie auf dem Bildschirm des interaktiven Solaris-Installationsprogramms die F4_Flash-Option.

  2. Wählen Sie auf dem Bildschirm "Neustart nach der Installation?" die Option "Automatischer Neustart" oder "Manueller Neustart".

  3. Wählen Sie auf dem Bildschirm "Auswählen von Dateisystemtyp" die Option "ZFS".

  4. Wählen Sie auf dem Bildschirm "Abrufmethode für Flash-Archive" die Abrufmethode, wie z. B. "HTTP", "FTP", "NFS", "Lokale Datei", "Lokales Band" oder "Lokales Gerät".

    Wählen Sie z. B. "NFS", wenn das ZFS-Flash-Archiv über einen NFS-Server gemeinsam genutzt wird.

  5. Geben Sie auf dem Bildschirm "Hinzufügen von Flash-Archiven" den Speicherort des ZFS-Flash-Archivs an.

    Handelt es sich beim Speicherort beispielsweise um einen NFS-Server, ermitteln Sie den Server anhand von dessen IP-Adresse und geben Sie dann den Pfad zum ZFS-Flash-Archiv an.

    NFS Location: 12.34.567.890:/export/zfs10upflar
  6. Bestätigen Sie auf dem Bildschirm "Auswahl von Flash-Archiven" die Abrufmethode und den Namen der ZFS-BU.

    Flash Archive Selection                                                  
                                                                                    
      You selected the following Flash archives to use to install this system.  If  
      you want to add another archive to install select "New".                      
                                                                                    
            Retrieval Method      Name                                              
            ====================================================================    
            NFS                   zfsBE
  7. Überprüfen Sie die nachfolgenden Bildschirme wie bei einer Erstinstallation und wählen Sie die Ihrer Konfiguration entsprechenden Optionen:

    • Platten auswählen

    • Daten beibehalten?

    • Konfigurieren der ZFS-Einstellungen

      Überprüfen Sie die Zusammenfassungsinformationen und wählen Sie dann die Option "Weiter".

      Beispiel:

      Configure ZFS Settings                                                   
        Specify the name of the pool to be created from the disk(s) you have chosen.  
        Also specify the name of the dataset to be created within the pool that is    
        to be used as the root directory for the filesystem.                          
                                                                                      
                                                                                      
                    ZFS Pool Name: rpool                                              
            ZFS Root Dataset Name: s10zfsBE                                           
            ZFS Pool Size (in MB): 69995                                              
        Size of Swap Area (in MB): 2048                                               
        Size of Dump Area (in MB): 1024                                               
              (Pool size must be between 7591 MB and 69995 MB)         

      Handelt es sich beim Flash-Archiv um einen ZFS send-Datenstrom, werden die kombinierten oder separaten /var-Dateisystemoptionen nicht dargestellt. In diesem Fall hängt es von der Konfiguration von /var auf dem Mastersystem ab, ob das Dateisystem kombiniert wird oder nicht.

    • Klicken Sie auf dem Bildschirm "Entfernte Dateisysteme einhängen?" auf "Weiter".

    • Überprüfen Sie den Profilbildschirm. Drücken Sie F4, um Änderungen vorzunehmen. Verwenden Sie andernfalls die Option "Begin_Installation" (F2).

      Beispiel:

      Profile                                                                  
                                                                                      
        The information shown below is your profile for installing Solaris software.  
        It reflects the choices you've made on previous screens.                      
                                                                                      
        ============================================================================  
                                                                                      
                      Installation Option: Flash                                      
                              Boot Device: c1t0d0                                     
                    Root File System Type: ZFS                                        
                          Client Services: None                                       
                                                                                      
                                 Software: 1 Flash Archive                            
                                             NFS: zfsBE                        
                                Pool Name: rpool                                      
                    Boot Environment Name: s10zfsBE                             
                                Pool Size: 69995 MB                                   
                          Devices in Pool: c1t0d0